Blog - SCHLIEREN (Schweiz) AG | Wagons und Aufzüge

l
Direkt zum Seiteninhalt
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.


                             Blog
SCHLIEREN meets Brüssel

Für das Atomium, das Wahrzeichen der Weltausstellung 1958 konnte sich die Schlieren gegen einen amerikanischen Mitbewerber durchsetzen und einen Schnellläufer nach Brüssel liefern. Es entstand der damals modernste und schnellste Personenaufzug der Welt.


____________________________________________________________

UIC Drehfalttüre Bauart SCHLIEREN

Für RIC-Wagen schrieben die UIC-Vorschriften die Verwendung von Drehfalt-Einstiegtüren in genormten Abmessungen vor. Die Drehfalttüre Bauart Schlieren bestand im wesentlichen aus zwei stranggepressten Leichtmetall- Hohlprofilen. Die RlC-Schnellzugswagen wurden entsprechend dem Typ X des UIC-Merkblattes 567 entwickelt und gebaut.


____________________________________________________________

Die Ce 4/6 Triebwagen 9801-9819

Eines der am besten Dokumentierten Fahrzeuge im SWS Archiv sind die Einphasen-Motorwagen vom Typ Ce 4/6 9801 - 9819. Im umfassenden Archivdossier befinden sich die originalen Baupläne Massstab 1:10,  Detail- und Drehgestellpläne, eine umfassende Werkfotosammlung sowie Bauberichte.


____________________________________________________________

Grossauftrag für SCHLIEREN in Indien

Die Integral Coach Factory ICF ist der grösste indische Hersteller von Schienenfahrzeugen. Die Firma ist Teil der Indian Railways. Die Wagonsfabrik Schlieren lieferte bereits 1955 die Technik für die ersten Wagen und war massgeblich am Bau der Waggonsfabrik Chennai beteiligt.



____________________________________________________________

Schlafwagen T2S Bauart SCHLIEREN

1974 gewann SCHLIEREN eine Ausschreibung der CIWLT für eine Neukonstruktion des Schlafwagentyps T2. Die Arbeiten Fertigungsarbeiten die auf unserer Konzeption basierten, wurden damals auf alle beteiligten Konsortiumsfirmen SIG, SWP und Jenbacher Werke verteilt.



____________________________________________________________

SBB CFF FFS Einheitswagen l

In einem von den SBB im Jahre 1954 unter den Wagonsbaufirmen der Schweiz veranstalteten Wettbewerb galt es, das Bewährteste und das Vorteilhafteste der bisherigen Wagentypen in einem neu zu schaffenden Wagen zu vereinen und eine Konstruktion zu finden...



____________________________________________________________

Zurück zum Seiteninhalt